Kirchgeld 2023

So steht' s geschrieben im Gemeindebrief:

Kirchgeldzah... 2023
An erster Stelle soll der Dank stehen für die Kirchgeldbeiträge des ver-
gangenen Jahres. Insgesamt gingen 5435,00 € ein.
Herzlichen Dank!
Hier befand sich während der letzten 25 Jahre der Hinweis auf die Zah-
lung des Kirchgeldes.
Dies darf jetzt so nicht mehr sein (außer wir bezahlen 500 € mehr Por-
tokosten), denn die Regelungen und Verlautbarungen der Deutschen
Post legten fest, dass eine Zahlungsaufforderung nicht in einem „Dialog-
post“-Brief mit reduziertem Porto (Gemeindebrief, etc.) enthalten sein
darf.
So ergeht also heute an Sie die herzliche Bitte um eine Spende, die der
Höhe der Kirchgeldzah... entspricht.
Gleichgeblieben ist, – ob jetzt Kirchgeld oder Spende – das Finanzamt
erkennt Ihre Gabe als steuermindernde Sonderausgabe an.
Außerdem erkennt das Finanzamt bis zu einer Höhe von 300 € den
Überweisungsauftrag (Kontoauszug) als Spendenquittung an.
Bei höheren Beträgen senden wir Ihnen auf Wunsch eine gesonderte
Spendenbescheinigung zu.

Und nochmals: Herzlichen Dank